Einträge von Sabine Rieder

Die vier Lichter des Hirten Simon

Der kalte Winterabend passte perfekt zum vorweihnachtlichen Krippenspiel. Schnee und Eis auf der Strasse standen im Gegensatz zu Licht und Wärme im Herzen der Gottesdienstbesucher. Der vierte Advent stand ganz im Zeichen des Lichtes: Am Adventskranz konnten vier Kerzen angezündet werden, und in der Geschichte ging es um die vier Lichter, welche der Hirtenjunge Simon […]

Kerzenziehen auf dem Weihnachtsmarkt

Das Kerzenziehen während des Weihnachtsmarktes hat seit vielen Jahren Tradition. Dieses Jahr stand kein Zelt, sondern ein Weihnachtsmarkt-Häuschen auf dem Platz. Hier konnten farbige Kerzen gezogen werden, am Samstag zusätzlich noch die duftenden Bienenwachskerzen. Am Samstagmorgen war das Kerzenziehen für die KiKi- und Dominokinder reserviert. Da 16 Kinder am Programm teilnahmen, mussten sie in zwei […]

Die vier Lichter des Hirten Simon

Traditionell feiern wir kurz vor Weihnachten einen Familiengottesdienst, während welchem auch ein Krippenspiel aufgeführt wird. Dieses Jahr spielen Kinder aus unserer Kirchgemeinde die Geschichte des Hirten Simon nach, der auf der Suche nach seinem verlorenen Schäfchen seine vier Lichter verschenkt und dann ein grosses Wunder erlebt. Wir laden Sie herzlich zu diesem feierlichen Anlass ein […]

In 80 Tagen um die Welt

Frei nach Jules Vernes Roman „In 80 Tagen um die Welt“ erkundeten wir im Herbstlager verschiedene Länder, immer in Begleitung von Phileas Fogg, Passepartout, Aouda und dem unermüdlichen Inspektor Fix. Die Akitivitäten richteten sich nach den Abenteuern der Protagonisten. Als erstes musste ein Reisepass erstellt werden, damit die verschiedenen Länder auch bereist werden konnten. Neben […]

«Drüü Gschichte übers Träge»

Grosse und kleine Gottesdienstbesucher lauschen den Geschichten über das Tragen und Getragen werden. In Galater 6 schreibt Paulus, dass jeder helfen soll, die Last des anderen zu tragen. Mit diesen Worten leitet Pfarrer Michael Dietliker in das Thema des Gottesdienstes ein. Drei Geschichten leuchten das Wort «Tragen» von verschiedenen Seiten aus. Der Blinde und der […]

Herbst-Lager „Lagerläbe dihei“

Das diesjährige Herbstlager steht unter dem Motto „In 80 Tagen um die Welt“. Wir werden uns an den einzelnen Tagen den verschiedenen Ländern widmen und die Geschichte mit Spielen und Basteln vertiefen. Am Mittwoch unternehmen wir einen Ausflug in den Zoo Zürich, und von Donnerstag auf Freitag werden wir in der Kirche übernachten. Teilnehmen können […]

Ein Kompass für unser Leben

Wie jedes Jahr im August werden die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde vorgestellt. Zeitgleich mit dem Beginn des neuen Schuljahres beginnt auch das neue Unterrichtsjahr der Kirche. Dies bedeutet für die Jugendlichen des 3. Jahres des kirchlichen Unterrichts, dass damit auch das letzte Unterrichtsjahr bis zur Konfirmation begonnen hat. Zu Beginn dieses letzten Jahres […]

Ein grosses Fest im Zeichen des Dankes

Die freiwilligen Mitarbeitenden der katholischen und reformierten Kirchgemeinden Zurzach wurden am Freitagabend zu einem Dankesfest eingeladen. In beiden Kirchgemeinden werden viele Aufgaben von freiwilligen Mitarbeitenden übernommen. Ohne diese ehrenamtliche Tätigkeit könnten viele Anlässe und Angebote nicht durchgeführt werden. Für dieses Engagement dankten die beiden Kirchgemeinden mit einem gemeinsamen Abendessen. Begrüssung im Sarasani Ursprünglich war geplant, […]

Yakari besucht Bad Zurzach

In der letzten Ferienwoche konnte beobachtet werden, wie im Pfarrgarten der reformierten Kirchgemeine Zurzach eine Zeltstadt entsteht und Indianer einziehen. Zum zweiten Mal fand das Sommerlager „Schlafe im Zält“ im reformierten Pfarrgarten statt. Das Lager dauert jeweils drei Tage und ist vor allem für Kinder geeignet, die sich ans Schlafen im Zelt gewöhnen möchten. Wie […]

Vom Samen zur Saat

Am Samstag vor dem Muttertag versammelten sich die kleine Kinderschar im Pegi, um – wie jedes Jahr – ein kleines Muttertagsgeschenk zu basteln. Dieses Jahr konnten sich die Kinder in verschiedener Weise kreativ betätigen: Zuerst wurde ein Blumentopf weiss angemalt, damit die Farbe bis zum Mittag trocknen konnte. Danach mussten die Zutaten für einen schmackhaften […]